BEA-News

Berlin 18.10.2018

Berliner Energieagentur zeichnet zum elften Mal Europas beste Energiedienstleister aus

Die Berliner Energieagentur verleiht zum elften Mal den „European Energy Service Award“ (EESA). Interessierte Unternehmen, die hochwertige Energiedienstleistungen anbieten, vorantreiben und umsetzen, können sich ab sofort bewerben.

Berlin 17.10.2018

60.000 Euro Energieeinsparprämien für engagierte junge Klimaschützer

Insgesamt 36 der 45 Potsdamer Schulen haben heute im Rathaus Potsdam Prämien in Höhe von fast 60.000 Euro für ihr Engagement beim Energiesparen und beim Klimaschutz erhalten. Oberbürgermeister Jann Jakobs begrüßte die Kinder und Jugendlichen der Potsdamer Energiesparschulen sowie Lehrkräfte und Hausmeister im Plenarsaal des Rathauses. Sie warben dafür, sich weiterhin in und außerhalb der Schule für den Klimaschutz zu engagieren. Die meisten Punkte sammelten im Schuljahr 2017/2018 das Wohnheim am Bisamkiez, die Fröbelschule und die Eisenhartschule. Oberbürgermeister Jann Jakobs sagte: „Wir sind

Berlin 10.09.2018

10 Jahre Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“: insgesamt 13.800 Euro Preisgeld für gute Projekte!

Die GASAG und die Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Familie sowie für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz begehen in diesem Schuljahr das zehnjährige Jubiläum des Wettbewerbs. Insgesamt gibt es zwölf attraktive Preise im Gesamtwert von 13.800 Euro zu gewinnen. Mitmachen können Schulen mit Projekten, die ein starkes Bewusstsein für den Klimaschutz im Schulalltag verankern oder Lösungen entwickeln, wie sich Schulen an die Folgen des Klimawandels anpassen können. Die Berliner Energieagentur (BEA) betreut den Wettbewerb und ist Ansprechpartnerin für Schulen und Interessierte. Sie hilft, aus

Berlin 21.08.2018

„Vorbildprojekt für klimaneutralen Gebäudebestand“

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat heute die Umsetzung eines innovativen Klimaschutzprojektes im Prenzlauer Berg besichtigt. Dort modernisiert die Berliner Energieagentur (BEA) drei Energiezentralen, die sich direkt unter den Dächern in der fünften Etage von Gebäuden der Wohnungsbaugenossenschaft „Bremer Höhe“ befinden. Derzeit werden mit Hilfe eines Schwerlastkranes in Millimeterarbeit die verschiedenen technischen Komponenten über Dachdurchbrüche eingebracht. Schulze bezeichnete das Projekt, bei dem unter anderem hocheffiziente Blockheizkraftwerke (BHKW) zum Einsatz kommen, „als