BEA-News

Berlin 30.09.2019

Energieagenturen beim Klimaschutz für bessere Zusammenarbeit von Bund und Ländern

Der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e.V.(eaD) appelliert an Bund und Länder, sich möglichst rasch über die im „Klimaschutzplan 2030“ vorgesehene steuerliche Förderung energetischer Sanierungsmaßnahmen sowie das längst überfällige Gebäudeenergiegesetz zu verständigen. Auch sei es notwendig, die dringend notwendige Erneuerung von Heizanlagen zügig umzusetzen, sodass ebenfalls 2020 die geplante Prämie zum Austausch von Ölheizungen mit einem Förderanteil von 40 Prozent in Kraft treten kann.

Berlin 27.09.2019

Energiewende in die Städte bringen – Verbändepapier zum Mieterstrom

Mit dem Mieterstromgesetz sollten Bewohnerinnen und Bewohner von Mehrfamilienhäusern kostengünstig mit Solarstrom versorgt werden. Die Bundesregierung stellte am 18. September 2019 in ihrem Mieterstrombericht jedoch fest, dass das Mieterstrommodell „weit hinter den Erwartungen“ zurückbleibt. Damit wurde das Ziel, die Solarenergie in die Städte zu bringen, verfehlt.

Berlin 26.09.2019

Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) e. V. wählt neuen Vorstand

Kontinuität und Veränderung an der Spitze des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e.V. (eaD). Bei der Mitgliederversammlung in Hannover am 24.09.2019 wurden der langjährige Vorstandsvorsitzende Michael Geißler (Geschäftsführer der Berliner Energieagentur GmbH) und die Stellvertretende Vorsitzende Wiebke Fiebig (Energiereferat der Stadt Frankfurt am Main) für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Berlin 18.09.2019

Schnell vom Konzept zur Umsetzung

Stadtquartiere oder Kieze können eine Schlüsselrolle beim Klimaschutz in Großstädten spielen. Doch wie kann man die einzelnen Akteure auf dem Weg zum klimaneutralen Quartier zu einem gemeinsamen Vorgehen bringen? Darüber tauschten sich Experten aus den Bezirks- und Landesverwaltungen, von Infrastrukturunternehmen und aus der Wohnungswirtschaft auf Einladung der „Service- und Beratungsstelle für energetische Quartiersentwicklung“ jetzt bei einer Veranstaltung auf dem GLW-Campus aus.