Hobrechtsfelde II

Partner
Bremer Höhe eG
Versorgungsbeginn
2020
Adresse

Hobrechtsfelder Dorfstraße
16341 Panketal
Deutschland

Hobrechtsfelde – Ein Dorf macht sich auf den Weg in die Zukunft

Das Projekt:

Am 1. Januar 2010 wurde die Wohnbaugenossenschaft „Bremer Höhe“ eG Eigentümerin der Hobrechtsfelder Dorfstraße 1 bis 50. Hobrechtsfelde ist ein Dorf im Westen der Gemeinde Panketal und gehört zum Ortsteil Zepernick. Der Zustand aller Gebäude machte umfassende Sanierungsmaßnahmen vor allem der Gebäudehüllen notwendig. Ende 2017 waren etwa ¾ der Bausubstanz auf Vordermann gebracht und alle Leerstände beseitigt.
Doch die Instandsetzung und Modernisierung der Häuser war für die „Bremer Höhe“ nur ein Aspekt der Entwicklung Hobrechtsfeldes. Das ehemalige Stadtgut sollte zu einem lebendigen modernen Ort werden, in dem auch wieder Arbeitsplätze entstehen und dessen Geschichte und zukunftsorientierten Qualitäten für viele Brandenburger und Berliner erlebbar werden.
Erweitert wurde das Dorf durch Bauvorhaben rund um das Gemeinschaftshaus. Das Gemeinschaftshaus wurde saniert und für Wohnzwecke ausgebaut. Die Liegenschaft durch drei baugleiche Neubauten erweitert. Das große Ziel: Das Gemeinschaftshaus sollte so ausgebaut werden, dass darin wieder Wohnen und Gemeinschaft Platz finden. Dabei soll das Haus als Projekt für gemeinschaftliches Wohnen seinen ursprünglichen Charakter in moderner Form wieder erhalten.

Was wir machen:

Die Berliner Energieagentur übernahm als langjährige Partnerin der Wohnungsbaugenossenschaft Bremer Höhe sowohl die Errichtung der Heizzentrale als auch der elektrischen Anlage. Der Einbau der Heizzentrale umfasste u.a. die Errichtung eines Erdgas-Brennwertkessels sowie eines Blockheizkraftwerks (20 kWel). Nach der Errichtung der Anlage sorgt die BEA für die laufende Fernüberwachung des Anlagenbetriebs (inkl. Monitoring).  Schließlich wurde den Mietern das Angebot gemacht, ihren Strom als BEA Kiezstrom zu beziehen. (Der BEA Kiezstrom ist unabhängig, weil der Strom dezentral direkt vor Ort erzeugt wird. Er ist umweltfreundlich, weil das klimaschädliche Treibhausgas CO2 vermieden wird. Und er ist zuverlässig, da der Strom bei einem Ausfall der dezentralen Anlagen automatisch aus dem Stromnetz kommt.) Bereits zuvor hatte die BEA in Hobrechtsfelde eine solargetriebene Wärmepumpe aufgestellt. BEA und „Bremer Höhe“ setzen mit dem Projekt ihre langjährige Partnerschaft fort. Die Genossenschaft legt bereits seit 2001 Wert auf eine möglichst effiziente und ressourcenschonende Energieversorgung.

Unser Kunde:

Der Bestand der Genossenschaft ist seit ihrer Gründung und der Übernahme des Ensembles Bremer Höhe im Prenzlauer Berg von 470 Wohn- und Gewerbeeinheiten auf 700 angewachsen. Heute sind die wirtschaftlich sinnvolle Erweiterung, gegebenenfalls auch durch Neubau, sowie die Fortsetzung des genossenschaftlichen Engagements erklärte Ziele der WBG "Bremer Höhe" eG.

 

Steckbrief

  • Gemeinschaftshaus + Neubau Reihenhaus
  • 26 Wohneinheiten; 2.665 m²
  • Erdgasbetriebene BHKW-Anlage: 20 kW el, 46,7 kWth.
  • Erdgasbrennwertkesselanlage: 160 kW
  • Versorgungsbeginn: 03/2020
  • Mieterstromversorgung