Die Stadt von morgen schon heute erlebbar machen: Was und wo sind die smarten Orte in Berlin?

Berlin
26. März 2018
  • „Discover Smart City Berlin“ soll als Erlebnispfad das innovative Gesicht Berlins zeigen
  • Bürgerinnen und Bürger können Vorschläge für intelligente Orte online einreichen
  • Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Berliner Energieagentur und Agentur Ressourcenmangel sammeln Ideen

54 Millionen Deutsche nutzen inzwischen ein Smart-Phone. Ebenso viele haben laut Umfragen eine vage Vorstellung von einem Smart-Home. Doch wie sieht eigentlich eine „Smart-City“ aus? Auf diese Frage wollen die Berliner Energieagentur (BEA) und die Agentur Ressourcenmangel eine Antwort geben und die Stadt von morgen schon heute erlebbar machen.

Sie entwickeln deshalb im Auftrag der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe interaktive Stadttouren, mit denen man spielend einfach zu intelligenten Orten in Berlin gelangen und diese besuchen kann. Noch bis zum 10. Mai können Online unter www.berliner-e-agentur.de/smarte-orte-berlin-gesucht Vorschläge eingereicht werden.

Bei einem Auftaktworkshop des Projektes kamen bereits rund 70 konkrete Vorschläge für smarte Orte zusammen. Die Kriterien dafür: innovativ, nachhaltig, für die Öffentlichkeit zugänglich, gut mit Rad oder öffentlichem Nahverkehr erreichbar und auch Berlin-spezifisch. Aspekte wie Digitalisierung, Klimaschutz, aber auch ein Bezug zu stadtpolitischen Herausforderungen wie demographischer Wandel oder sozialverträgliches Wohnen sollen sich in den intelligenten Orten wiederfinden.