Umweltbildung

Vor dem Hintergrund des Klimawandels soll Umweltbildung einen verantwortungsbewussten Umgang mit den natürlichen Ressourcen vermitteln und Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Wege eigene Handlungsoptionen aufzeigen.

Warum Umweltbildung?

Klimaschutz und die Bewältigung des Klimawandels sind zentrale Herausforderungen für die kommenden Generationen. Deshalb ist es notwendig, schon in frühen Jahren ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie das eigene Verhalten mit globalen Veränderungen zusammenhängt und über welche Stellschrauben eine Reduzierung von Energieverbrauch und CO2-Emissionen möglich ist.  

Umweltbildung dient auch dazu, schon heute um die Fachkräfte von morgen zu werben und junge Leute für eine berufliche Laufbahn im Bereich des Klimaschutzes zu begeistern.

Was macht die BEA?

Die BEA entwickelt als Projektmanager Kampagnen zum Thema Umweltbildung und Klimaschutz und setzt diese wirkungsvoll bei unterschiedlichen Zielgruppen ein. Dazu gehören Kita-Kinder ebenso wie Schüler, Auszubildende, Studierende oder Berufstätige.  

In mehreren Projekten vermitteln wir zielgruppengerechtes Wissen und konkrete Handlungsoptionen in Kindertagesstätten, Schulen, Freizeiteinrichtungen und Unternehmen.    

 

Referenzprojekte

Partner
GASAG, Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Familie sowie Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Projektzeitraum
2017 – 2020
Partner
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Projektzeitraum
9/2014 – 7/2018 (vier Schuljahre)
Partner
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Projektzeitraum
2016 – 2019