Kunden

BEA-Kunde GeWoSüd: Solarstromanlange in Weißensee

Die Berliner Energieagentur ist für ihre Kunden und Auftraggeber ein verlässlicher Partner. Wir legen Wert auf ein von Vertrauen geprägtes, stabiles und langfristiges Verhältnis zu unseren Geschäftspartnern.

Dr. Marlies Hartmann

Kaufmännischer Vorstand WBG Zentrum eG

Dr. Marlies Hartmann

„Mit der BEA haben wir eines unserer innovativsten Energieprojekte auf den Weg gebracht: Im Rahmen des Forschungsvorhabens ProSHAPE erproben wir nach einer umfassenden energetischen Sanierung in den Wohnanlagen der Hosemann-, Gubitz- und Ostseestraße zukunftsweisende Smart-Home-Lösungen. Unsere Bewohner können über einen komfortablen Wohnraum-Manager auf die Fahrweise eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) Einfluss nehmen und so die Steuerung ihrer Energieverbräuche direkt mitgestalten. Damit beschreiten wir gemeinsam mit der BEA und weiteren Partnern neue Wege hin zu einer klimafreundlichen und gleichzeitig sozial verträglichen Energieversorgung.“

Frank Schrecker

Vorstandsvorsitzender der Wohnungsbaugenossenschaft „Berolina“ eG

15c159-44-2

„Als Genossenschaft stellen wir unseren Mitgliedern vor allem bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung, den wir nachhaltig und verantwortungsbewusst bewirtschaften. Im Zuge der energetischen Sanierung unserer Wohngebäude in der Grimaustraße wurde die BEROLINA von der Berliner Energieagentur beraten und wir haben die BEA mit der Installation und dem Betrieb eines BHKW beauftragt. Energie vor Ort in den eigenen Wohnungsbeständen zu erzeugen, passt in die genossenschaftliche Idee, die Basis unseres Handelns. Zudem haben die Bewohner die Möglichkeit, bei der BEA den günstigen Kiezstrom zu beziehen und somit auch noch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Seit Herbst 2014 werden unsere Häuser in der Grimaustraße zuverlässig mit Wärme und Strom aus direkter Nachbarschaft versorgt und bis heute hat es keine Störungen oder Komforteinbußen gegeben.“

Tobias Dreißigacker

Geschäftsführer St. Joseph Krankenhaus

Tobias Dreißigacker

„Mit Hilfe der BEA haben wir als Deutschlands geburtenstärkste Klinik 2015 unseren bisher effizientesten Nachwuchs hervorgebracht: unser Blockheizkraftwerk „BEATE“. Mit der Anlage sparen wir fast ein Viertel unserer Energiekosten ein – das entspricht stolzen 350.000 Euro im Jahr, die uns für weitere Modernisierungsmaßnahmen zur Verfügung stehen. Die Zusammenarbeit mit der BEA lohnt sich für uns nicht nur wirtschaftlich, wir vermeiden dank „BEATE“ auch CO2-Emissionen von rund 1.000 Tonnen pro Jahr.“

Sven Lemiss

Geschäftsführer BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH

Sven Lemiss

„Wir arbeiten auf vielen Feldern mit der Berliner Energieagentur zusammen. Das Spektrum reicht dabei von gering investiven Maßnahmen bis hin zu größeren Projekten im Bereich Wärme- und Stromversorgung durch Kraft-Wärme-Kopplung. Auch die von der Berliner Energieagentur als Projektmanager koordinierten Energiesparpartnerschaften helfen uns, die Energiekosten in unseren Gebäuden garantiert und ohne finanzielles Risiko für uns und das Land Berlin zu senken."

Prof. Joseph Hoppe

Stellvertretender Museumsdirektor Deutsches Technikmuseum Berlin

hoppe-final

„Unsere Dauerausstellungen „Das Netz“ und „Mensch in Fahrt“ widmen sich dem technischen Fortschritt. Da ist es nur konsequent, dass wir unseren Energiebedarf teilweise aus einer regenerativen Stromquelle decken. Dank einer Solarenergieanlage, die die BEA auf mehreren Hallendächern errichtet hat und betreibt, können wir umweltfreundlichen Sonnenstrom effizient für unseren Museumsbetrieb einsetzen.“

Thomas Schäfer

Vorsitzender der Geschäftsführung Stromnetz Berlin GmbH

Thomas Schäfer

„Die Berliner Energieagentur bietet mit Ihren Mieterstromprojekten ganz konkret auf die Kunden zugeschnittene nachhaltige Lösungen an, indem Mieter dezentral erzeugten Strom – zum Beispiel aus einem Blockheizkraftwerk oder einer Solaranlage – sprichwörtlich „hausgemacht“ und kostengünstig beziehen können. Stromnetz Berlin sieht sich als Partner der Energieagentur und unterstützt und berät Hausbesitzer und Wohnungsbaugesellschaften dabei, ihre dezentralen Anlangen an das Verteilnetz anzuschließen.“

Andrea Grebe

Vorsitzende der Geschäftsführung, Vivantes

Andrea Grebe, Vorsitzende der Geschäftsführung, Vivantes

„Mit Unterstützung durch die Berliner Energieagentur hat Vivantes die 25. Energiesparpartnerschaft des Landes Berlin am Standort Wenckebach-Krankenhaus realisiert. Der von uns beauftragte Energiedienstleister erzielt durch Investitionen in eine effiziente Gebäudetechnik – u.a. in ein BHKW, energiesparende Beleuchtung und eine neue Kälteanlage – garantierte Kosteneinsparungen von fast 40 Prozent und eine CO2-Einsparung von 1.800 Tonnen/Jahr.“

Jürgen Braasch

kaufmännischer Geschäftsführer Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH

Jürgen Braasch

"Seitdem die Staatstheater Hannover ein Energiespar-Contracting-Projekt umgesetzt haben, profitieren sie von den hohen Kosteneinsparungen durch die in diesem Zusammenhang umgesetzten Einsparmaßnahmen und sparen 26 Prozent ihrer Energiekosten ein. Um diese ambitionierten Energieeinsparziele zu erreichen, fand zum Beispiel in der Oper eine Beleuchtungssanierung statt – seit 2009 sorgen innovative LED-Leuchten für das stimmungsvolle Licht-Ambiente des Gebäudes."

Michael Müller und Günter Rose

mrp Projektsteuerung

Michael Müller und Günter Rose

„Für das BHKW in unserem Neubau haben wir uns einen erfahrenen und zuverlässigen Partner gewünscht. Daher haben wir die Betriebsführung der Anlage und die Mieterstromversorgung in die Hände der BHKW-Experten bei der BEA übergeben. Sie nehmen uns die gesamte Betriebsführung ab und sorgen für einen langfristig wirtschaftlich wie technisch einwandfreien Betrieb.“

Rolf Göpel

Regionalleiter Berlin Süd-West Caritas

Rolf Göpel

„Ob bei Energierundgängen mit Kindern und Erziehern oder im Gespräch mit Hausmeistern und Verwaltungsangestellten: Die BEA hat die unterschiedlichsten Nutzer in unseren Einrichtungen für das Energiesparen sensibilisiert. So können wir Tag für Tag bewusster mit Energieressourcen umgehen und das Klima schützen.“