Sieger des BEA-Kiezcamps vor großem Publikum ausgezeichnet

Berlin
25. April 2018

Die Berliner Energieagentur (BEA) hat in der Viertelpause des Heimspiels ALBA BERLIN BASKETBALL gegen die MHP Riesen Ludwigsburg in der Mercedes Benz Arena die beiden „Most Efficient Player“ des BEA-Kiezcamps ausgezeichnet.

Für Malika Soraya Glinski und Lennox Bonk war es wohl der Höhepunkt des Abends. Mit strahlenden Gesichtern und leuchtenden Augen nahmen das Mädchen und der Junge die handsignierten goldenen Basketbälle vor großem Publikum entgegen. Staatssekretär Christian Rickerts und Jörg Schaller vom Wohnungsbau-Verein Neukölln gratulierten den beiden Siegern zu ihren gezeigten Leistungen. Mit Effizienz, Teamgeist und Fairplay konnten sie beim Winterferiencamp am meisten überzeugen.

Zum ersten Mal fand das BEA-Kiezcamp in Kooperation mit dem Wohnungsbau-Verein Neukölln eG statt. Rund 40 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 13 Jahren konnten sich dabei fünf Tage lang beim Basketballspiel austoben. Die ALBA-Jugendtrainer absolvierten mit Ihnen wieder ein sportliches Programm. Sie trainierten zusammen das Dribbling, das richtige Zuspiel und das Körbewerfen. Aber auch bei der Energiesparrallye mit Quizfragen zum Thema Energie- und Klimaschutz konnten die Mädchen und Jungen in Ihren jeweiligen Teams zeigen was in ihnen steckt. Die Profi-Albatrosse machten es den kleinen Siegern übrigens gleich und gewannen das Spiel ganz effizient mit 96:86 Punkten.

Zwischen BEA und ALBA besteht eine Jugendpartnerschaft. Viermal im Jahr finden in den Schulferien die BEA-Kiezcamps in wechselnden Stadtteilen und in Kooperation mit verschiedenen Wohnungsbaugenossenschaften statt. Das nächste Mal können Kinder und Jugendliche wieder in den Herbstferien 2018 um die Auszeichnung „Most-Effizient Player“ wetteifern.

Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite der ALBA BERLIN Jugend.