Energiesparende Kita

Partner: 
Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz
Projektzeitraum: 
2010 − 2011

In rund 2.000 Berliner Kindertagesstätten mit rund 130.000 Kindern gibt es erhebliche Energie-Einsparpotenziale. Für Betreiber von Kindertagesstätten ist das Thema Energie eine besondere Herausforderung, denn die Räume müssen warm, hell, freundlich und gut belüftet sein, damit sich die Kinder und die Beschäftigten darin wohl fühlen. 
Aufgrund dieser Rahmenbedingungen ist der Wärme-, Strom- und Wasserverbrauch in Kitas oftmals beträchtlich und stellt damit einen erheblichen Kostenfaktor dar. Die Berliner Energieagentur setzt genau an dieser Herausforderung mit dem Projekt „Energiesparende Kita“ unterstützend an.

Das Projekt richtet sich in erster Linie an die Menschen in den Kindertagesstätten: die Erzieherinnen und Erzieher, das Küchenpersonal, die Haustechniker – und natürlich die Kinder. Ziel ist es, durch die bewusste Änderung von Verhaltensweisen den Strom-, Wärme- und Wasserverbrauch zu reduzieren. Um ein möglichst breites Spektrum an Kindertagesstätten abzubilden und so die Vielfalt der Herausforderungen erfassen zu können, sind Einrichtungen aus fast allen Berliner Bezirken mit dabei – darunter Kitas von freien und von öffentlichen Trägern.