Das Europäische GreenLight Programm

Partner: 
Europäische Kommission
Projektzeitraum: 
seit 2000

In Nichtwohngebäuden beträgt der Anteil der Beleuchtung am Stromverbrauch bis zu 40 Prozent. Durch den Einsatz Energieeffizienter Technik sind Einsparungen von 30 – 50 Prozent des Stromverbrauchs für Beleuchtung möglich.

Die Europäische Kommission hat das GreenLight Programm 2000 ins Leben gerufen um über Gute Praxisbeispiele zu informieren. Im GreenLight Programm der Europäischen Union verpflichten sich private und öffentliche Institutionen, freiwillig den Stromverbrauch für Beleuchtung zu reduzieren. Ziel ist es, durch Neuinstallation der Beleuchtung den Energieverbrauch zu senken und die vorhandene Beleuchtung zu verbessern.

Seitdem das Programm GreenLight im Jahr 2000 aufgelegt wurde, haben sich an ihm mehr als 500 Partner aus ganz Europa beteiligt. Durch den Austausch alter Leuchtmittel durch moderne Energiesparlampen und durch den kontrollierten Einsatz der Beleuchtung konnten sie insgesamt 241 GWh/Jahr einsparen. Dies entspricht einer Einsparung von ca. 24 Millionen Euro an Betriebskosten und von mehr als 940.000 Tonnen CO2.

Die Berliner Energieagentur GmbH ist die nationale Kontaktstelle für das GreenLight Programm und betreut die deutschen GreenLight Partner vom Antrag bis zur Auszeichnung.